Skip to main content

Der Peilturm Kap Arkona

Bei gutem Wetter haben Sie einen weiten Blick über ganz Wittow und die Ostsee bis nach Hiddensee. 

Der Peilturm auf Kap Arkona wurde 1927 für den militärischen Seefunk errichtet und steht etwas abseits nahe dem Wall der Jaromarsburg. Der Turm diente als Peil- und Funkfeuer für die Navigation von Schiffen in der Ostsee.

1996 wurde der Peilturm zusammen mit den anderen Türmen auf Kap Arkona saniert und mit einer Aussichtsplattform für Besucher ausgestattet.

Heute wird der Peilturm betrieben von SALLQA PACHA und bietet neben Snacks und Getränken auch Kunsthandwerk, Alpaka- und Wollbekleidung und besondere Erinnerungsstücke.


  • Eintrittspreis (Plattform):
    3,00 € / Person

Öffnungszeiten

  • April:
    10:00 - 16:00 Uhr
  • Mai:
    10:00 - 17:00 Uhr
  • Juni:
    10:00 - 18:00 Uhr
  • Juli:
    10:00 - 18:00 Uhr
  • August:
    10:00 - 18:00 Uhr
  • September:
    10:00 - 18:00 Uhr
  • Oktober:
    10:00 - 17:00 Uhr

Technische Daten

  • Grundsteinlegung:
    1927
  • offiziell in Betrieb seit:
    12. September 1936
  • Betrieb:
    bis 1945
  • Rufzeichen:
    D B I
  • Höhe:
    23 m
  • Aussichtsplattform:
    20 m
  • Stufen:
    111
  • Durch Klicken des "360° Tour ansehen"-Buttons wird eine interaktive Tour von Matterport eingebettet. Es werden dadurch womöglich personenbezogene Daten an Matterport gesendet und Cookies durch den Anbieter gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von Matterport finden Sie unter Matterport-Datenschutzerklärung

Durch Klicken des "360° Tour ansehen"-Buttons wird eine interaktive Tour von Matterport eingebettet. Es werden dadurch womöglich personenbezogene Daten an Matterport gesendet und Cookies durch den Anbieter gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von Matterport finden Sie unter Matterport-Datenschutzerklärung